Die 5 Besten Apps zum Englisch Lernen

Empfohlen Vom Britischen Bildungsministerium

Englisch ist Weltsprache und jedes Kind, egal wie jung, kann heutzutage Zugang zur englischen Sprache erlangen durch verschiedene Medien. Spielend Englisch zu lernen mit guten Englisch Apps bietet eine oft auch kostenfreie Möglichkeit zum kostenlosen Englisch Lernen online.
Als deutsche Frühpädagogin in England habe ich persönlich erlebt, wie leicht und schnell junge Kinder aus allen Ländern Englisch lernen. 6 Jahre lang habe ich in einer privaten Eliteschule namens Wetherby School, die auch Prinz William und Prinz Harry sowie die Beckham Söhne besuchten, den Kindergarten mit aufgebaut und bilinguale und multilinguale Jungen gelehrt.

Ich berichte ausführlich über meine Erfahrungen und Tipps im Interview mit meiner engen Freundin Alexandra Bekavac, die beeidigte bilinguale Übersetzerin und interkulturelle Beraterin ist, welches auf meinem YouTube Kanal zu finden ist:
https://youtu.be/ZTjRce2t1us

Häufig fragen Eltern, ob es ihrem Kind schadet, wenn es mehrere Sprachen lernt und die klare Antwort der Forschung lautet: Nein! Allerdings gibt es ein paar Faktoren zu beachten und diese werde ich hier am Beispiel von englischen Lern-Apps, die vom Britischen Bildungsministerium und Britischen Bildungsexperten als hochwertige Bildungs-Apps bewertet wurden, beleuchten.
Kinder und Familien Minister Kemi Badenoch kündigte Ende Juli 2019 einen Wettbewerb zur Entwicklung von Apps an, mit denen Kinder schneller und effektiver Englisch lernen können, um die Analphabetenrate bis 2028 erheblich zu senken in Großbritannien.
Mit den derzeitigen Isolationsmaßnahmen aufgrund der Coronavirus-Pandemie können diese Lern-Apps auch ein nützliches Werkzeug für jede Familie sein, um Englisch zusammen zu Hause zu üben.

Vorteile von Englisch Apps für frühes Englisch Lernen

Spielend Englisch Lernen

Der große Vorteil von Lern-Apps ist, dass Animationen, Lieder und lustige Stimmen das Lernen zu einer lustigen Aktivität machen. Solche Online-Lesespiele sind eine praktische Ergänzung zu herkömmlichen Sprachlehrbüchern oder Sprachspielen. Sie sollten jedoch nicht von kleinen Kindern alleine gespielt werden. Erwachsene sollten, vor allem mit Kindern im Kindergartenalter, Anleitungen geben und englische Wörter sowie phonetische Muster wiederholen oder erklären. Es ist wichtig für das Sprachenlernen, dass in der Zielsprache interagiert und kommuniziert wird, was dabei hilft , Buchstabenlaute laut auszusprechen usw. Daher sollten sie nicht dazu verwendet werden, das Kind nur mit etwas zu beschäftigen. Die Anwendung von Lern-Apps erzielt einen Lerneffekt nur durch Interaktion.

Immersive Erfahrung

Konventioneller Unterricht ist nicht immer interaktiv. Von den Schülern wird erwartet, dass sie mit zunehmendem Alter unabhängiger lernen. Ein großer Teil des Lernens ist jedoch jede Form der Interaktion und Kommunikation, und dies kann auf verschiedene Arten erfolgen. Idealerweise üben die Eltern die Sprache selbst mit dem Kind, jedoch kann auch ein englischsprachiger Tutor oder Babysitter helfen, der die Online-Spiele mit dem Kind durchführen kann. Während der Isolationsphase wäre der virtuelle Assistent oder Online-Tutor offensichtlich die ideale Wahl, für Familien, die es sich leisten können, denn ein Muttersprachler ist immer die beste Lösung.

Individualisierte Pädagogik

Der Vorteil von Lern-Apps besteht darin, dass das Lernen selbst perfekt auf die Bedürfnisse und Fähigkeiten eines Kindes zugeschnitten werden kann. In einem standardisierten Lehrplan sind Anpassung und Differenzierung schwierig zu implementieren. Die meisten Lern-Apps bewerten den Fortschritt des Schülers und bringen die Aktivität auf die nächste Stufe, wenn sie für die Herausforderung bereit sind.
Selbst wenn Eltern auch nur grundlegende Englischkenntnisse haben, können die folgenden Englisch-Apps einfach angewendet werden. Und die Anwendung trägt automatisch auch zum Sprachenlernen der Eltern bei, womit zwei Fliegen mit einer Klappe geschlagen werden.

Hungry Little Minds Zertifizierte und Empfohlene Englisch-Apps

1. LingumiLingumi wurde (Android und iOS)

Von einem Englischlehrer, Toby Mather, entwickelt richtet sich diese Lern-App an Kinder zwischen 2 und 6 Jahren. Ziel ist es, Vorschulenglisch angenehm und kostengünstig zu unterrichten.
Die App ist sowohl für Android als auch für iOS verfügbar und bietet fünf Lektionen im Rahmen einer kostenlosen Testversion. Die Nutzung der App ist auf 10 Minuten pro Tag begrenzt, so dass eine umfangreiche Bildschirmzeit beschränkt ist. Jeden Tag wird eine Lektion veröffentlicht. Die App-Entwickler garantieren, dass ein Kind in drei kurzen Monaten 120 neue Englisch Wörter lernen und kurze englische Sätze bilden kann, oder sie erstatten das Abonnement.
Lingumi ermöglicht bereits in jungen Jahren, die Sprach-, Phonetik- und Lesefähigkeiten in Englisch zu üben. Daher ist diese App eine großartige Ressource für mehrsprachige Lernende oder Nicht-Muttersprachler im Englischen.

2. Phonics Hero (Android und iOS)

Sprachunterricht besteht aus zwei Teilen: Lesen und Schreiben. Der erste Teil ist mündlich, der zweite ist taktil. Ein Kind muss lernen, Buchstaben und Wörter richtig auszusprechen, um ein Sprachkonzept zu entwickeln. Sprachdiskriminierung und Sprachverständnis spielen eine große Rolle bei der Sprachentwicklung des frühkindlichen Gehirns. Phonics Hero wurde von Michael Wood, einem Veteranen von drei Jahrzehnten im Bildungssektor, entwickelt, um einem Kind das Buchstabieren und Lesen in Englisch beizubringen auf spielerische Weise. Die App lehrt nicht nur das Buchstabieren von englischen Wörtern, sondern führt den Schüler Schritt für Schritt durch die Fehleranalyse. Da Lesen eine Voraussetzung für die Anwendung dieser Englisch-App ist, wird als Einstiegsalter das Grundschulalter empfohlen.

3. Teach Your Monster To Read (Bringen Sie Ihrem Monster das Lesen bei) (Amazon, Android und iOS)

Als Konkurrent von Phonics Hero hat diese App das gleiche Ziel: einem Kind beizubringen, wie man schnell liest und richtig buchstabiert. Die App nimmt den Lernenden mit auf eine Reise, um Belohnungen zu sammeln, indem Buchstaben mit Tönen abgeglichen, gemischt und segmentiert werden sowie knifflige Wörter und vollständige Sätze gelesen werden. Die App kann jedem Kind ab 3 Jahren beibringen, alle Buchstaben des englischen Alphabets zu lernen, sie aus dem Gedächtnis zu rezitieren und daraus Wörter und Sätze zu erstellen.

4. Navigo (Android)

Navigo ist eine mehrsprachige App. Entwickelt vom iRead-Projekt, das vom Londoner UCL Knowledge Lab verwaltet wird und sich hauptsächlich an Kinder im Grundschulalter richtet, kann es von Englisch-, Spanisch-, Griechisch- und Deutschlernenden verwendet werden. Die App zielt darauf ab, eine flüssige Sprachentwickelung in der Zielsprache zu fördern und arbeitet mit einem intuitiven Algorithmus, der sich an die Bedürfnisse der Benutzer anpasst. Laut den App Designern bietet es „eine schrittweise Lernreise, die von Kindern ausgeht, die richtige Sprachregeln erkennen und anwenden, um kleinere Worteinheiten wie Grapheme oder Morpheme zu entdecken, um ein korrektes Wort zu bilden (Mischen und Segmentieren) oder um sinnvolle Sätze neu anzuordnen/zu bilden und somit dieses Wissen zu automatisieren “.

5. Fonetti (Android und iOS)

Fonetti ist eine App zum Lesen von englischen Geschichten. Es ist das Gegenteil eines Hörbuchs. Die App hört aufmerksam zu, während das Kind Textzeilen liest, und bietet Echtzeit-Feedback, um die Fähigkeit zum Vokalisieren zu verbessern. Im Wesentlichen wird die Spracherkennung verwendet, wie sie vom Google Assistent und Siri verwendet wird, und das Lesen wird zu einer interaktiven Aktivität, wie sie online noch nie zuvor gesehen wurde. Der Spieleentwickler gibt nicht an, für welches Alter diese App geeignet ist. Wenn man sich jedoch die verfügbaren Lesebücher ansieht, wird angezeigt, dass die hier angesprochenen Lesefähigkeiten frühestens ab dem 7. Lebensjahr beginnen. Eltern können diese Bücher jedoch offensichtlich zusammen mit ihren Kindern lesen und ihr Kind ermutigen, einfachere Wörter zu lesen und zu sehen, ob sie grün werden.
Englisch Lernen zu Hause mit hochwertigen Lern-Apps war nie einfacher

Alle diese Apps sind einfach zu bedienen und verfügen über minimale Navigationsebenen. Sie sind lehrreich und enthalten lustige Elemente, die kleine Kinder motivieren spielend zu lernen. Darüber hinaus sind alle sicher zu verwenden und enthalten interne Timer für begrenzte Bildschirmzeiten. Ich empfehle diese daher auf meinem UK Education Blog für Kinder und Familien, die gerne Englisch lernen wollen und Apps hierzu anwenden möchten, die von Bildungsexperten zertifiziert wurden und als qualitativ hochwertig eingestuft sind. Mein Tipp: einfach mal die kostenlose Version testen und ab und zu zusammen eine Aktivität ausprobieren, anstatt fern zu sehen. Ich bin mir sicher, dass alle Beteiligten etwas neues lernen. Ob das nun Englisch ist oder digitale Fähigkeiten, es ist sicherlich keine vergeudete Zeit. Viel Spaß!

Autorin: Manuela Willbold

Manuela ist Erzieherin und Frühpädagogin mit jahrelanger Berufserfahrung in Deutschland, den USA und Großbritannien. Unter anderem verwaltet sie den UK Education Blog und ihren persönlichen Blog manuelawillbold.com, wo sie versucht wertvolle Tipps im Bildungs- und digitalen Bereich zu verbreiten als passionierte Bloggerin.

Weitere Artikel passend zum Thema Englisch für Kids